Die Geschichte unserer Holzschnitzerei

Die Tradition der Holzschnitzereien war schon immer ein wichtiger Bestandteil der Handwerkskunst in Tirol und besonders hier im Lechtal.

Das Holz aus den Bergwäldern eignet sich am besten für die Kunst des Schnitzens und so der Herstellung schönster Holzschnitzereien - Krippenfiguren - Holzfiguren - Weihnachtskrippen - uvm. Stamm für Stamm wird es in Bretter geschnitten, die dann zu kleinen Holzklötzen verarbeitet werden, je nach Größe der Holzfigur, die daraus geschnitzt werden soll.

Wir sind ein Familienbetrieb und seit über 40 Jahren in der Kunst der Schnitzereien im Geschäft in Steeg in Tirol und unserer Filiale in Seefeld - Tirol  tätig.

2003 haben wir die Werkstätte in Steeg / Lechtal um einen großen Schauraum erweitert, um für Sie die schönsten Modelle - angefangen von einer Madonna - Engel - Heilige - Krippen bis hin zur individuellen profanen Holzfigur und zum Krippenzubehör für Ihren Krippenstall - großzügig präsentieren zu können.

Vom Holzlager bis hin zu den fertigen Schnitzereien

Im Holzlager wir das Zirbenholz oder Lindenholz ca. 10 Jahre zur Trocknung gelagert, bis es in unserer Werkstätte in Steeg oder Seefeld / Tirol zu einer hochwertigen Schnitzerei verarbeitet wird.

Beim Anhauen achtet der Holzschnitzer nur auf die groben Konturen einer Schnitzerei und verwendet für große Holzschnitzereien auch eine Motorsäge.

Beim Ausarbeiten achtet der Holzschnitzer nun besonders auf die exakte Ausarbeitung jedes Details der Holzfigur.

Den letzten Schliff gibt den Holzschnitzereien die Dekoration. Die Figuren werden von Hand bis ins letzte Detail genauestens bemalt. Die benützten Farben variieren von Figur zu Figur; alle Schnitzereien welche die Hände der Fassmalerin verlässt, ist daher als Einzelstück zu betrachten.